Wir führen den Peitschen-Newsletter ein!!

 

Willst auch du Peitschen-News direkt per Mail oder aufs Handy? Dann melde dich bei uns über das Kontaktformular und bleib immer auf dem Laufenden! >>hier geht es zum Kontaktformular

 

 

Torhüterin beim Drittligisten TSV Wattenbek dringend gesucht

 

Holsteinischer Courier, 04.09.2020 von Jörg Lühn

 

Mit Beke Ketelhut steht nur eine Schlussfrau zur Verfügung. In Dänischenhagen gibt es einen 50:30-Sieg.

 

Dänischenhagen. Der erste Test außerhalb eines Vereinsduells ist gelungen. Trotz großer Personalsorgen siegten die Drittliga-Handballerinnen vom TSV Wattenbek beim Landesligisten MTV Dänischenhagen mit 50:30 (24:14). „Es war eine wertvolle Trainingseinheit“, sagte Gästecoach Mannhard Bech. >>weiterlesen

 

 

Endlich kann es wieder losgehen - wir sind optimistisch!! 

 

Wir haben für euch den Spielplan der gesamten 3. Liga Nord/Ost!

>>weiterlesen

 

 

Ein Hauch von Planungssicherheit für den TSV Wattenbek 

 

Holsteinischer Courier, 28.07.2020 von Jörg Lühn

 

Die Bech-Schützlinge sollen Mitte Oktober in die neue Saison starten. Zwei weite Reisen stehen an. 

 

Wattenbek. Die Saison 2020/21 in der 3. Handball-Liga der Frauen soll am 17./18. Oktober beginnen. Dies legte die Spielkommission bei der Sitzung in Dortmund fest. Damit gibt es für die 60 Mannschaften, zu denen aus dem Kreishandballverband Neumünster der TSV Wattenbek zählt, eine Orientierung für die weitere Planung während der laufenden Corona-Pandemie. „Wir alle haben gelernt, demütig zu sein“, sagte Wattenbeks neuer Trainer Mannhard Bech. Schließlich könne niemand wissen, was morgen passiert. >>weiterlesen

Schwerin | Vier Spiele mit insgesamt 140 Handballminuten an zwei Tagen brachte jetzt Frauen-Drittligist TSV Wattenbek in Schwerin über die Bühne. Am Ende reichte es für die Schützlinge von Trainer Andreas Juhra zu Platz 6 beim Turnier um den Grün-Weiß-Cup 2019.

Im Spiel um Platz 5 unterlagen die „Peitschen“ dem Staffelrivalen SC Alstertal-Langenhorn nach 50 Minuten (zwei Mal 25) mit 17:26. Am Tag zuvor gab es in drei Spielen à 30 Minuten nur einen Sieg gegen Gastgeber SV Grün-Weiß Schwerin (Oberliga/13:11). In seinen ersten beiden Turnierpartien verlor Wattenbek gegen den Zweitligisten Spreefüxxe Berlin (15:19) und den Ligakonkurrenten SV Henstedt-Ulzburg (14:21).

 
 
 
 

„Wir haben viel probiert und getestet und entsprechend Lehrgeld gezahlt“, resümierte Juhra. Erstmals in der Vorbereitungszeit hatte der Coach einen 15-köpfigen Kader am Start. „Bisher mussten wir auf Grund der Urlaubsplanung viele Kompromisse eingehen“, sagte der Coach. Bis zum Saisonstart am 15. September beim TV Oyten sind es noch knapp drei Wochen. „Es wird keine einfache Saison“, prophezeite Juhra.

Turniersieger in Schwerin wurden die Spreefüxxe Berlin, die das Finale gegen den Drittligisten HSG Jörl/Doppeleiche Viöl mit 24:17 für sich entschieden. Platz 3 ging an den Frankfurter HC (3. Liga).

– Quelle: https://www.shz.de/25306492 ©2019
1.frauentsvwattenbek
1. Frauen TSV Wattenbek

          Erstes Saisonspiel:

 

Samstag, den 17.10.2020

Anpfiff: 16:00 Uhr

 

 

Halle:

Hans Brüggemann Schule

Langenheisch, 24582 Bordesholm

 

 

       Liveticker der 3. Liga:

   Tabelle Saison 2020/2021

 

TSV Wattenbek

 

 

 

Frankfurter HC

 

 

 

Buxtehuder SV

 

 

 

MTV Heide

 

 

 

SC Alstertal-Langenhorn

 

 

 

SV Henstedt-Ulzburg

 

 

 

HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen

 

 

 

TV Oyten

 

 

 

HSG Mönkeberg/Schönkirchen

 

 

 

Rostocker HC

 

 

 

Pfeffersport Prenzlauer Berg

 

 

 

SV Grün-Weiß Schwerin